Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Simulationsspiel zur ländlichen Regionalentwicklung

Simulationsspiel zur ländlichen Regionalentwicklung
Typ: Seminar (S)
Semester: Wintersemester
Dozent:

Prof. Dr. J. Vogt
und Mitabeiter

Ziele und Inhalte

Das Einführungsseminar „Simulationsspiel zur ländlichen Regionalentwicklung“ hat die zweifache Funktion, einerseits die aus unterschiedlichen Kulturen und fachlich unterschiedlichen Bachelorstudiengängen stammenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer Lerngruppe zusammen zu führen und andererseits einen gemeinsamen Erfahrungshintergrund zu schaffen, auf dem in nachfolgenden Lehrveranstaltungen aufgebaut werden kann. Beiden Funktionen dient ein Regionalwissenschaftliches Planspiel simulieren. In ihm simulieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Haushalte eines indischen Dorfes unter den Risiken der demographischen Entwicklung, technisch-agroindustrieller Innovationen, den unsicheren Witterungsbedingungen des monsunalen Klimas sowie des langfristigen Klimawandels. Dabei werden sie spielerisch in Grundprobleme der Entscheidung unter Risiko sowie der Handlungsrationalitäten unterschiedlicher Akteure eingeführt. Die Grundidee des Spiels stammt von Chapman und Dowler („Green Revolution Game“) aus den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts, es wurde wesentlich modifiziert und an aktuelle Probleme angepasst.