Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Projektstudium B. / F. Tutsch (Hrsg.) (2002), Kurzfassung

Scholl, B. / F. Tutsch (Hrsg.) (2002)

Projektstudium

Seit fast zehn Jahren haben Projektstudien am Institut für Städtebau und Landesplanung der Universität Karlsruhe (TH) Tradition. Während eines Semesters im Vertieferstudium, also während der fortgeschrittenen Phase des Studiums, haben die Studierenden des Bauingenieurwesens und anderer Fakultäten die Gelegenheit, an ungelösten und realitätsnahen Aufgaben der räumlichen Planung integrierte Lösungen zu erarbeiten. Neben der Anwendung des in Vorlesungsveranstaltungen erworbenen Wissens ist es wesentliches Ziel des Studienprojekts, in Gruppen das Lernen zu lernen, Kritik zu üben oder zu ertragen und zu akzeptieren, dass viele der aufgezeigten Lösungen nur vorläufiger Natur sein können. Der Erfolg der bisherigen Veranstaltungen des sogenannten Projekts „Integriertes Planen“, der nicht zuletzt in der Auszeichnung der beteiligten Institute mit dem Landeslehrpreis Baden-Württemberg im Jahre 1999 deutlich wird, hat dazu geführt, dass nun auch im Grundstudium das Projektstudium Bestandteil des Lehrplans geworden ist.
Die Veröffentlichung „Projektstudium“ von Prof. Dr. sc.techn. Bernd Scholl und Friedemann Tutsch im Rahmen der Schriftenreihe des Instituts verdeutlicht die Bedeutung dieser Lehrform für die universitäre Ausbildung und die spätere Praxis. Sie beleuchtet den Stand der Entwicklung und zeigt wichtige, zu beachtende Vorkehrungen und Erfahrungen der Vorbereitung und Durchführung von Projektveranstaltungen auf. Abgerundet wird die Schrift durch eine Zusammenfassung von „Essenzen“ der bislang durchgeführten Veranstaltungen. Damit trägt die Veröffentlichung dazu bei, den Diskurs über die universitäre Ausbildung unter Einsatz von Projektstudien in planungsrelevanten Disziplinen zu beleben und gibt dem Leser wichtige Hinweise zur Durchführung eigener Studienprojekte.

Schriftenreihe des Instituts für Städtebau und Landesplanung der Universität Karlsruhe Heft 30. Karlsruhe: Eigenverlag.
ISBN 3-89157-101-1; ISSN 0-176-7917