Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Dipl.-Soz. Andreas Atzl




* Ausgeschiedene MitarbeiterInnen und Emeriti

Forschungsschwerpunkte

  • Umweltsoziologie, Risikoforschung, Klima-Governance
  • Infrastrukturentwicklung, Integriertes Wasserssourcenmanagement (IWRM)
  • Genehmigungsverfahren im Infrastrukturbereich und Verwaltungsaufbau
  • Internationale Normentwicklung und Governance
  • Organisations- und Netzwerkanalyse, Change Management
  • Südwestdeutschland, Afrika, Maghreb, Naher Osten
Laufende Forschungsprojekte
Titel Ansprechpartner


Abgeschlossene Forschungsprojekte

'Anchor countries and global water governance', Teilprojekt von 'Anchor countries in regional and global politics: implications for the German and European development cooperation'. Projekt des Deutschen Institut für Entwicklungspolitik im Auftrag des BMZ

'Gestion des Resources Naturelles en Guinée', Forschungsprojekt zur Analyse der Funktionalität kleiner Bauernorganisationen und ihrer Rolle im Landrechtsystem des Fouta Djallon, durchgeführt im Rahmen des ASA-Programms/ InWEnt

Dissertation: Analyse und Entwicklung von Anpassungsstrategien an den Klimawandel in der Infrastrukturplanung der Region Stuttgart

Das Dissertationsvorhaben erarbeitet methodische und empirische Ergebnisse, welche vom Projekt KLIMOPASS-AKLIM genutzt werden. KLIMOPASS-AKLIM setzt sich aus einem naturwissenschaftlich-technischen und einem sozialwissenschaftlichen Projektteil zusammen. Deren Ergebnisse werden über ein interdisziplinäres Framework verknüpft.

Ziel des sozialwissenschaftlichen Projektteils, welcher die Ergebnisse des Dissertationsvorhabens nutzt, ist die Analyse vorhandener und Erarbeitung zukünftiger Strategien zur Anpassung kritischer Verkehrs- und Energie-Infrastruktur an den Klimawandel in der Region Stuttgart. Basierend auf Ergebnissen der Studien des KlimaMORO-Programms wird dabei angenommen, dass die Folgen des Klimawandels insbesondere solche Räume in besonderem Maße treffen, welche hoch verdichtet und in starkem Maße auf Netzinfrastrukturen angewiesen sind. In einem ersten Projektschritt von KLIMOPASS-AKLIM wurde ein theoretisches Modell erarbeitet, welches eine integrierte Analyse der Vulnerabilität Kritischer Infrastrukturen ermöglicht.

Basierend auf diesem Rahmen besteht der erste Schritt des sozialwissenschaftlichen Teils aus einer Bestandsaufnahme der für die Planung und den Betrieb Kritischer Verkehrs- und Energie-Infrastrukturen relevanten Akteure in der Region Stuttgart. Erste Ergebnisse zeigen hier ein hohes Maß an horizontaler und vertikaler Fragmentierung von Zuständigkeiten.

Im zweiten Schritt wird durch qualitative Experten-Interviews der in Schritt 1 aufgenommenen Akteure / Institutionen die bisherige Berücksichtigung anpassungsrelevanter Informationen bei der Infrastrukturplanung und -entwicklung erhoben. Zudem werden nicht anpassungsbezogene Themen erhoben, welche eine wichtige Rolle bei der Infrastrukturplanung spielen. Diese Phase läuft derzeit, erste Zwischenergebnisse liegen vor und werden im Jahresverlauf publiziert.

In einem dritten Schritt wird eine quantitative Befragung der an der Infrastrukturplanung in der Region Stuttgart beteiligten Akteure durchgeführt. Ziel ist eine Analyse der Rahmenbedingungen, unter welchen Klimawandel-Anpassung in der Infrastrukturplanung eine Rolle spielt. Weiterhin wird untersucht, wie Kritische Infrastrukturen an Klimaänderungen angepasst werden können. Hierzu werden gegenwärtige wie mögliche zukünftige institutionelle und organisatorische Maßnahmen einbezogen. Diese Informationen werden in Kombination mit Ergebnissen aus dem naturwissenschaftlich-technischen Teil von KLIMOPASS-AKLIM aufbereitet und genutzt um Maßnahmen zur Anpassung Kritischer Infrastruktur in der Region Stuttgart abzuleiten.

Projektbeschreibung im SOFIS-Wiki der GESIS

Mitgliedschaften / ehrenamtliche Tätigkeiten

Beruflicher Werdegang

  • seit 05/2011 Promotion an der Fakultät Bau-/Geo-/Umweltwissenschaften des KIT zur Anpassung Kritischer Infrastruktur an den Klimawandel im Rahmen der KIT Graduiertenschule Klima und Umwelt (GRACE)
  • 05/2010-08/2014 Akademischer Angestellter am Institut für Regionalwissenschaft/Institut für Städtebau und Landesplanungn, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in den Bereichen Governance von Klimawandel und natürlichen Ressourcen, Infrastruktur-Entwicklung, Umweltsoziologie und Empirische Forschungsmethoden
  • 2014 Gastwissenschaftler am Hazards and Vulnerability Research Institute (HVRI), University of South Carolina, Columbia, SC/USA
  • 2012-2013 Expert Reviewer für den 5. Assessment Report des Intergovernmental Panel on Climate Change, Working Group III, Chapter 12
  • 2012 Stipendiat der MunicRe Foundation und United Nations University für die Summer Academy on Social Vulnerability
  • 2008-2012 Auswahl von Teilnehmenden Programm 'weltwärts mit der GIZ' der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
  • 2011 Stipendiat für die University of Exeter International Summer School on Climate Change: Society and Technology
  • 2010-2011 Gutachter für die Schutzkommission des Bundesministerium des Inneren
  • 2010 Gutachter für das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik
  • 2010 Gründung der 'Resources Research & Consult'
  • 2010 EU-Stipendiat für das 'EASY-ECO-Training on Sustainability Evaluation' des Stockholm Environment Institute (SEI) und der Wirtschaftsuniversität Wien
  • 2010 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Geowissenschaften, Arbeitsgebiet IWRM, Universität Mainz
  • 02/2010 Abschluss mit Auszeichnung als Diplom-Soziologe an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2009 Diplomarbeit zu Umwelt- und Sozialstandards bei großen Staudammprojekten in Kooperation mit dem DIE-GDI
  • 2008 Stipendiat des BMZ/InWEnt, ASA-Projekt 'Gestion des Resources Naturelles' Labé/Guinea
  • 2008 Praktikant Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE-GDI), Abteilung Umwelt- und Ressourcenpolitik, Bonn
  • 2007-2010 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Soziologie, ÖPNV-Projekt, Universität Mainz
  • 2007 Praktikant Association pour la Paix et la Solidarité (APS), ländl. Entwicklung/ Ressourcenkonflikte, Ouagadougou/Burkina Faso
  • 2007 Praktikant World Health Organisation (WHO), Wohnraumstudie, Frankfurt a.M.
  • 2006 Praktikant Goethe-Institut, Programmabteilung, Rabatt/Marokko
  • 2006-2010 Studium der Soziologie, Geologie, Geographie, Universität Mainz
  • 2005-2006 Studium der Soziologie, Université de Bourgogne, Dijon/Frankreich
  • 2002-2005 Studium der Soziologie, Philosophie, Rechtswissenschaft, Universität Mainz
Veröffentlichungen
Autor Datum Titel Quelle

Keller, S. und Atzl, A.

2014

Keller, S., & Atzl, A. (2014). Mapping Natural Hazard Impacts on Road Infrastructure—The Extreme Precipitation in Baden-Württemberg, Germany, June 2013. International Journal of Disaster Risk Science, 5(3), 227–241. doi:10.1007/s13753-014-0026-1 

Atzl, A. 2014

Scheumann, Waltina und Hensengerth, Oliver (Hrsg.): Evolution of Dam Policies. Evidence from the Big Hydropower States. Berlin/Heidelberg: Springer. 201-228

Atzl, A.

2013

Deutscher Geographentag Passau 2013, Fachsitzung 71

Atzl, A. und S. Keller

2013

Cutter, S.L. and C. Corendea (eds.): From Social Vulnerability to Resilience: Measuring Progress toward Disaster Risk Reduction. UNU-SOURCE No. 17/2013. Bonn: United Nations University - Institute for Environment and Human Security. pp. 27-43

Wilken, R.-D. und A. Atzl

2013

Crisis Prevention 1/2013, pp.22-25

Keller, S. und A. Atzl

2012

Vortrag im Themenblock "Energiewende und Klimaschutz: Bewertungs- und Steuerungsinstrumente zur Unterstützung der naturverträglichen Anpassung", EUREGIA Leipzig , 24.10.2012

Atzl, A., J. Lerch, J. Luxen, B. Urban und C. K. Lackner

2012

Schriften der Schutzkommission Band 5. Bonn: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Atzl, A., J. Lerch, J. Luxen, B. Urban, C.K. Lackner

2011

Vierter Gefahrenbericht. Schriften der Schutzkommission Band 4. Kapitel 7, S. 105-139. Bonn: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

Atzl, A. 2010 Paper at the EASY-ECO Conference on Sustainability Evaluation, 17.-19. November 2010
Atzl, A. 2010 Nachhaltigkeit im ASA-Programm. Berlin: InWEnt
Atzl, A. 2009 Dipl. Thesis in Sociology. Mainz: Johannes Gutenberg Universität
Atzl, A. 2009 Prigge, Wolfgang-Ulrich und Rolf Sudek: Öffentlicher Personenverkehr und Studierende in Mainz. Berlin: Logos. 107-137
Atzl, A. 2009 Paper zur Frühjahrs-Konferenz der Sektion Entwicklungssoziologie und Sozialanthropologie der DGS. 8 Mai 2009: Hannover

Atzl, A.

2008

New Institutional Economics Abstracts. International Society for New Institutional Economics Working Paper Series. Vol. 4, No. 85: Dec 3, 2008

Atzl, A. 2008 Dis.kurs 4(15). 40-41
Atzl, A.; Faivre, B.; H. Keïta 2008 Social Science Research Network, Working Paper Series