Institut für Regionalwissenschaft

Dr. rer. nat. Sina Keller (jetzt tätig am IPF)

  • Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF)
    Englerstr. 7, Geb. 20.40 
    76131 Karlsruhe
    Tel: +49 721 608 42315
    Fax: +49 721 608 48450

Forschungsschwerpunkte

  • Infrastrukturentwicklung
  • Klimafolgenforschung & Klimawandel (insbesondere Anpassungs- und Verminderungsstrategien)
  • Methoden-Integration, integrierte Modellierung und Data-Mining-Ansätze (in MATLAB)
  • Geographische Informationssysteme (GIS)
  • Risikoforschung
  • Integriertes Wasserssourcenmanagement (IWRM) und Klimawandel
  • Südwestdeutschland, Afrika

Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche im Institutsbetrieb

  • Webmaster
  • Sicherheitsbeauftragte

Beruflicher Werdegang

  • seit August 2012 Expert Reviewer für den 5. Assessment Report des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), Working Group III, Chapter 12
  • seit Februar 2012 Projektmitarbeiterin KLIMOPASS-AKLIM zur Klimawandel-Anpassung Kritischer Infrastrukturen in der Region Stuttgart
  • seit Januar 2012 Lehrauftrag für Mathematik an der Dualen Hochschule BW Karlsruhe für den Studiengang Informatik
  • Juli und August 2011 Stipendiatin des Karlsruher House of Young Scientist für die Exeter International Summer School Climate Change: Technology and Society
  • seit Mai 2011 Promotion an der Fakultät Bau-/Geo-/Umweltwissenschaften des KIT über die Anpassung kritischer Infrastrukturen an den Klimawandel im Rahmen der KIT Graduiertenschule Klima und Umwelt (GRACE)
  • seit Juli 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am KIT
  • Mai 2010: Vorlage der wissenschaftlichen Arbeit zu dem Thema "Entwicklung der Klimaelemente Temperatur und Niederschlag in Baden-Württemberg für den Zeitraum von 1999 - 2008 - Eine GIS-gestützte Untersuchung"
  • 2004 - 2009: Studium der Mathematik (mit Schwerpunkt Analysis und Informatik) und Geographie (mit Schwerpunkt Klimatologie/Klimageographie und Stadtgeographie) an der Universität Karlsruhe (jetzt KIT)

Mitgliedschaften & Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Junges Forum der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)
  • Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen (VDGH)
  • Deutsches Rotes Kreuz Karlsruhe - Rettungshundestaffel Bühl
Veröffentlichungen
Autor Datum Titel Quelle

Keller, S. und Atzl, A.

2014

Keller, S., & Atzl, A. (2014). Mapping Natural Hazard Impacts on Road Infrastructure—The Extreme Precipitation in Baden-Württemberg, Germany, June 2013. International Journal of Disaster Risk Science, 5(3), 227–241. doi:10.1007/s13753-014-0026-1 

Keller, S.

2013

Deutscher Geographentag Passau 2013, Fachsitzung 71

Atzl, A. und S. Keller

2013

Cutter, S.L. and C. Corendea (eds.): From Social Vulnerability to Resilience: Measuring Progress toward Disaster Risk Reduction. UNU-SOURCE No. 17/2013. Bonn: United Nations University - Institute for Environment and Human Security. pp. 27-43

Keller, S. und A. Atzl

2012

Vortrag im Themenblock "Energiewende und Klimaschutz: Bewertungs- und Steuerungsinstrumente zur Unterstützung der naturverträglichen Anpassung", EUREGIA Leipzig , 24.10.2012