Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Rocio Herrera

M.Sc. Rocío Juliana Herrera

Akademische Angestellte
Sprechstunden: 

n. V.


Tel.: +49 721 608 46336
rocio herreraBjy3∂kit edu

Institut für Regionalwissenschaft
Geb. 10.50
Reinhard-Baumeister-Platz 1
76131 Karlsruhe


Forschungsschwerpunkte

  • Regionale Identität
  • Politische Ökologie / Politische Ökologie des Wassers
  • Wassernutzung und Wasser-Governance
  • Partizipative Planungsprozesse
  • Deszentralisierungsprozesse und regionalen Integrationsprozessen (insbesondere MERCOSUR)
  • Qualitative empirische Sozialforschung

Aufgaben und Zuständigkeiten im Institutsbetrieb

Aufbau / Verwaltung des Dualen Masterprogrammes mit UdeC/Chile

Lehrtätigkeiten

  • Vorlesung „De-, Re-, Post-, Neo-: Alternative Sozialwissenschaftliche Ansätze und ihr Beitrag zur raumwissenschaftlichen Forschung“
  • Betreuung von Studienarbeiten

Beruflicher Werdegang

Seit 11.2013 Promotion zum Thema „Politische Ökologie als Instrument zur Analyse von Wassernutzungen und ihre Potentiale als Grundlage zur Regulation von Wassernutzungen– das Beispiel des oberen Rio Negro im Norden Patagoniens/Argentinien“, Institut für Regionalwissenschaft (IfR), Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
Seit 03.10.2012 Akademische Angestellte am Institut für Regionalwissenschaft, KIT, Karlsruhe.
10.2010 – 09.2012 Masterstudium, Regionalwissenschaft / Raumplanung (M. Sc.), IfR, KIT. Masterarbeit zum Thema: „Konzeptualisierungen von Patagonien in Patagonien. Eine Annäherung anhand Experteninterviews und politischen Redebeiträgen“.  Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).
2009
Fernkurs zum Thema „Verwaltung und Kontrolle öffentlichen Maßnahmen“, Lateinamerikanische Fakultät für Sozialwissenschaften FLACSO, Buenos Aires (vollständiger Abschluss des Curriculums, Abschlussarbeit fehlt aufgrund Auslandsaufenthalt in Deutschland)
2008
Kurs zum Thema „Integriertes Wasserressourcenmanagement“, Nationales Institut für Wasserressourcen, nationalen Planungsamt, Mendoza, Argentinien.
12.2007 – 02.2010
Legislativberaterin, Provinzparlament der Provinz Neuquén, Argentinien.
2007
Fernkurs zum Thema „Entwicklung, Öffentliche Politiken und Regionale Integration. Auf dem Weg zu einem produktiven und sozialen MERCOSUR“, FLACSO, Buenos Aires, Argentinien.
03.2007 – 12.2007
Praktikantin, Planungs- und Entwicklungsgremium (COPADE), Neuquén, Argentinien.
07.2006 – 02.2007
Praktikantin, Amt für Planung und Leistungskontrolle der Provinz Río Negro,  Argentinien.
08.2005 – 12. 2005
Praktikantin, Amt für Planung und Leistungskontrolle der Provinz Río Negro,  Argentinien.
02.2000 – 02.2006
Studium der Politikwissenschaft, Universidad de Belgrano, Buenos Aires. Abschlussarbeit zum Thema:  „Dezentralisierungsprozesse und Entwicklungsprozesse auf lokaler Ebene in General Roca, Río Negro, Argentinien“.

Publikationen
Titel Datum Quelle Autoren

2017

eingereicht, Latin American Perspectives

Rocío Juliana Herrera

2017

im Erscheinen, in “Water Security in Unconventional Gas and Oil” [Working title; subject to change], Springer book series “Water Security in a New World”, edited by Jennifer McKay, Elena López-Gunn, Regina M. Buono, and Chad Staddon. 

Bernaldez, J. und Herrera, R. 

2015

in Revista Estado y Políticas Públicas, Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO), Buenos Aires, Argentinien. ISSN 2310-550X

Herrera, S. und Herrera, R.

2014

in Revista Párrafos Geográficos, Instituto de Investigaciones Geográficas de la Patagonia (IGEOPAT), Facultad de Humanidades y Ciencias Sociales, Universidad Nacional de la Patagonia San Juan Bosco, Chubut, Argentinien http://igeopat.org/parrafosgeograficos/images/RevistasPG/2013_V12_1/19-3.pdf ISSN 1853-9424.

Herrera, R.

April - Juni 2005

Tageszeitung „Río Negro“ 

Gadano, L. & Herrera, R.



Vorträge
Titel Datum Tagungsort Referent

29. August - 1. September 2017

Royal Geographical Society Annual International Conference, London, England.

Alena Israel, Rocío Juliana Herrera

28.-29. Juli 2017

LANDac Annual International Conference 2017, Utrecht, Niederlande.

Prof. Dr. Joachim Vogt, Prof. Dr. Andreas Ch. Braun, Rocío Juliana Herrera

26.-28. Juli 2017

9° Congreso latinoamericano de Ciencia Política, Montevideo, Uruguay.

Rocío Juliana Herrera

8.-11. November 2016

San Pedro de Atacama, Chile

Rocío Juliana Herrera

5.-6. September 2016 

University of East Anglia, England

Rocío Juliana Herrera

8. April 2016

Bundesland Córdoba, Argentinien

Rocío Juliana Herrera

23. März 2016

Stockholm, Schweden

Rocío Juliana Herrera

November 2012

Córdoba, Argentinien.

Rocío Juliana Herrera & Joachim Vogt



Außercurriculare Aktivitäten

  • Seit 2017 Gutachtertätigkeit Zeitschrift “Documentos y Aportes en Administración Pública y Gestión Estatal (DAAPGE)”, Facultad de Ciencias Económicas, Universidad Nacional del Litoral, Argentinien.
  • Seit 04.2015 External Research Associate in the School of International Development, University of East Anglia.

  • Seit 03.2015 Research Fellow, Water Security Research Centre, University of East Anglia.

  • Seit 06.2014 Teilnahme an einer Forschungsgruppe der Universität Comahue, Neuquén, Argentinien. Projekt: „Öffentliche Maßnahmen zur regionalen Integrationsprozesse und Raum in Patagonien: lokale, subnationale und supranationale Skalen“

  • 02.2014 Mitorganisatorin der Seminarreihe „Risks for Ecosystem Functioning and Human Wellbeing induced by LandUse Change“ mit Unterstützung des Karlsruhe House of Young Scientists, KIT.
  • Seit 2012 DAAD Alumni
  • 2009 – 2010 Teilnahme an einer Forschungsgruppe der Universität Comahue, Neuquén, Argentinien. Projekt: „Subnationale Politik und MERCOSUR“ mit Schwerpunkt Positionierung  Patagoniens in Bezug auf den regionalen Integrationsprozess.