dritter Workshop Wem gehört Connewitz?
Wem gehört Connewitz?

Das Forschungsprojekt „Wem gehört Connewitz?“ möchte mehr Transparenz in die Eigentumsstrukturen im Stadtteil bringen und herausfinden, wie verschiedene Arten von Vermieter*innen mit ihren Mieter*innen umgehen. Außerdem fragt es, wie die Wohnbedingungen für Anwohner*innen verbessert und sie miteinander vernetzt werden können.

Weitere Infos
Homepage Contested Territories
Contested Territories

CONTESTED_TERRITORY ist ein Netzwerk von mehr als 20 europäischen und lateinamerikanischen Partnern, welche über ein intensives Austauschprogramm sowohl inhaltlich-konzeptionell neue Einsichten in umstrittene Mensch-Umwelt-Beziehungen erarbeiten, diese aber auch in kulturellen Performances einem breiteren Publikum sichtbar machen und so zur Stärkung lokal verankerter kultureller Sinnsysteme beitragen.

Dabei wird aus einer vergleichenden Perspektive ein alternatives Verständnis entwickelt, wie Menschen in Europa und Lateinamerika Raum und Räumlichkeit (d.h., „Territories“) in ungleichen Machtverhältnissen denken, gestalten, aushandeln und gemeinsam verwalten- Theoretisch baut das Projekt auf einem Verständnis auf, dass alternative, oftmals lokal verankerte Wissensbestände wie z.B. des guten Lebens (spanisch: Buen Vivir) in Zeiten tiefgreifender gesellschaftlicher Umbrüche als Anhaltspunkte für die Ausgestaltung einer alternativen Lebenswelt jenseits der fortschreitenden Akkumulation von Ressourcen, Kapital und Macht dienen können.

Zur Webseite
IECO Logo
IECO (Institute of Eco-Industrial Development)

Bei IECO handlet es sich um ein Netzwerk-Projekt, das eine Forschungsstruktur um das Thema industrielle Ökologie in Chile konzipiert und aufbaut. IECO soll als binationales und multilaterales Institut interdisziplinär zum Thema industrielle Ökologie, das heißt die Verbesserung der Nachhaltigkeit der Industrie durch Imitierung von Ökosystemprinzipien forschen. Ziel ist es, für Chile Strategien einer zur nachhaltigen industriellen Regionalentwicklung zu erarbeiten, die auch den urbanen Raum miteinbeziehen.

Zur Webseite