Institut für Regionalwissenschaft

Aktuelles

Icon, das zwei Viren darstellt, um auf aktuelle Informationen bezüglich der Corona-Pandemie hinzuweisen.
Corona-Pandemie

Die Regional­wissen­schaft­liche Bib­lio­thek ist auf­grund der Corona-Pandemie im Leih­verkehr und ein­ge­schränkt als Frei­hand­be­stand nutz­bar. Bit­te be­ach­ten Sie den ak­tu­el­len Aus­hang da­zu. Auf­grund des In­fek­tions­ge­sche­hens muss mit kurz­fristi­gen An­pas­sungen ge­rech­net wer­den.

Zum aktuellen Aushang
Icon, das mit einem stilisierten Menschen als Platzhalter für ein Portraitfoto auf einen Mitarbeiter des Instituts für Regionalwissenschaft hinweist.
Kontakt

Bei Fra­gen z. B. zur Aus­lei­he wäh­rend der Corona-Pandemie, wen­den Sie sich bit­te an un­se­re An­sprech­part­nerIn­nen.

AnsprechpartnerInnen
Icon, das ein Buch darstellt, das auf Neuerwerbungen der regionalwissenschftlichen Fachbibliothek hinweist.
Neuerwerbungen

Der Be­stand der regional­wissen­schaft­lichen Fach­bib­lio­thek wird stän­dig durch den Neu­er­werb ak­tu­el­ler Ti­tel er­wei­tert.

Zu den Neuerwerbungen

Regionalwissenschaftliche Fachbibliothek

Die Bib­lio­thek des Insti­tuts für Regional­wissen­schaft ist ei­ne der größ­ten regional­wissenschaft­lichen Fach­bib­lio­the­ken Europas. Als Teil der KIT-Biblio­thek wird in ihr die seit Be­grün­dung des Insti­tuts für Regional­wissen­schaft er­schie­ne­ne grund­le­gen­de Fach­li­te­ra­tur syste­ma­tisch ge­sam­melt.

Schwer­punk­te sind die all­ge­mei­ne Regional­wissen­schaft so­wie die wich­tige Fach­litera­tur zu den spe­ziel­len Be­ding­ungen in Ent­wick­lungs-, Trans­for­mations- und Schwel­len­län­dern, fer­ner Plä­ne, Pro­gram­me und an­de­re Un­ter­la­gen räum­li­cher Pla­nungen.

Der ak­tu­el­le Ge­samt­be­stand be­trägt circa 34.000 Bän­de und wird lau­fend er­gänzt. Da­zu kom­men Fach­zeit­schrif­ten und Schrif­ten­rei­hen so­wie ei­ne um­fang­rei­che Plan­samm­lung.

Tei­le der ehe­ma­li­gen Bib­lio­thek des Instituts für Städte­bau und Landes­planung sind als städte­bau­liche Teil­biblio­thek inte­griert.

Es ist eine Prä­senz­biblio­thek mit Ar­beits­plät­zen für Be­nut­zer und da­mit ein zu den Leih­biblio­the­ken (KIT-Zentral­biblio­thek) kom­ple­men­tä­rer Biblio­theks­typ. Da­durch kön­nen Wissen­schaft­ler und Stu­die­ren­de da­von aus­ge­hen, dass der Biblio­theks­be­stand tat­säch­lich auch im­mer nutz­bar ist. Aus­lei­hen au­ßer Haus sind da­her nur kurz­fristig und in be­grün­de­ten Aus­nahme­fäl­len mög­lich.

 

Ka­ta­log

Die Re­cher­che im Be­stand er­folgt über die KIT-Biblio­thek.

 

Öffnungszeiten

Mo.–Do.  08.00–12.00 Uhr,
                 13.00–18.00 Uhr
Fr.             09.00–12.00 Uhr,
                 13.00–17.00 Uhr

Bedingt durch die Corona-Pandemie gelten die folgenden Einschränkungen. Entleihungen und Bibliotheksberatung sind zu folgenden Zeiten nach Anmeldung möglich:

Mo.–Do.  15.00–18.00 Uhr
Fr.             14.00–17.00 Uhr

Standort

Raum 315
Geb. 10.50
Campus Süd
 

An­sprech­part­ner

Bei Fra­gen zur Nut­zung der Bib­lio­thek sowie zur Aus­lei­he und Ar­beits­plät­zen hel­fen Ihnen die Mit­ar­bei­terin­nen un­se­res Se­kre­ta­ri­ats und die Bib­lio­theks­auf­sicht ger­ne weit­er.
 

Portrait der Mitarbeiterin Irma Diegmann

Irma Diegmann

Sekretariat

 

 

Raum: 316

Tel.: +49 721 608 42365

Fax: +49 721 608 42888

E-Mail: irma diegmann∂kit edu

Portrait der Mitarbeiterin Eveline Puchstein

Eveline Puchstein

Sekretariat

 

 

Raum: 316

Tel.: +49 721 608 42365

Fax: +49 721 608 42888

E-Mail: eveline puchstein∂kit edu

Icon, das mit einem stilisierten Menschen als Platzhalter für ein Portraitfoto auf einen Mitarbeiter des Instituts für Regionalwissenschaft hinweist.

Bingzhu Qi

Bibliotheksaufsicht

 

 

Raum: 317

Tel.: +49 721 608 43661

E-Mail: bib∂ifr kit edu

Icon, das mit einem stilisierten Menschen als Platzhalter für ein Portraitfoto auf einen Mitarbeiter des Instituts für Regionalwissenschaft hinweist.

Mariya Zotkina

Bibliotheksaufsicht

 

 

Raum: 317

Tel.: +49 721 608 43661

E-Mail: bib∂ifr kit edu

1. Zweck der Bibliotheksordnung
Diese Bibliotheksordnung hat die Funktion, durch verbindliche Regelungen für alle Nutzer gute Arbeitsbedingungen für die wissenschaftliche Benutzung der Bibliothek zu schaffen. Alle Bibliotheksbesucher sind aufgefordert, sich so zu verhalten, dass andere in ihrer Nutzung der Bibliothek nicht beeinträchtigt werden.

2. Bestimmung der Bibliothek
Die Bibliothek des Instituts für Regionalwissenschaft der Universität (TH) Karlsruhe ist eine Präsenzbibliothek. Sie dient der Forschung und Lehre der Mitarbeiter des Instituts. Ihre Aufgabe ist nicht das systematische Sammeln von Publikationen und Bereithalten für die Ausleihe. Dies ist die Funktion der Universitätsbibliothek. Die Institutsbibliothek ist der gemeinsame Handapparat für die am Institut tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie für die in den Bibliotheksräumen arbeitenden Benutzer. Eine Ausleihe außerhalb der Räume des Instituts ist daher nur in begründeten Ausnahmefällen möglich.

3. Bestände der Bibliothek
In der Bibliothek werden Bücher, Zeitschriften, Atlanten, Karten und sonstige Druckwerke sowie digitale Datenträger aufbewahrt. Alle sind in dieser Ordnung den Büchern gleichgestellt. Zum Bibliotheksinventar gehören außerdem Kataloge, Rechner sowie sonstiges Inventar.

4. Bibliotheksnutzer
Die Bibliothek kann von allen Mitgliedern der Universität benutzt werden. Auf Verlangen muss sich ein Benutzer ausweisen können.

5. Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten der Bibliothek werden am Eingang durch Aushang bekannt gegeben.

6. Nutzungsgrundsatz
Jeder Benutzer ist aufgefordert, sich so rücksichtsvoll zu verhalten, dass andere bei der Arbeit nicht gestört werden.

7. Verbotene Tätigkeiten in den Bibliotheksräumen
In den Räumlichkeiten der Bibliothek ist das Rauchen und der Verzehr von Speisen und Getränken nicht gestattet. Für Gespräche und fachliche Dispute wird auf die dafür vorgesehenen geeigneteren Räumlichkeiten der Universität verwiesen.

8. Verbot des Mitführens von Taschen etc.
Taschen, Gepäckstücke, Mäntel und ähnliche Kleidungsstücke dürfen nicht in die Bibliothek mitgenommen werden. Sie sind im Vorraum in einem dafür vorgesehenen Schrank zu deponieren. Das Bibliothekspersonal ist berechtigt, ordnungswidrig mitgebrachte Taschen und Gepäckstücke zu kontrollieren.

9. Ordnungsgrundsatz
Die benutzten Bücher, Zeitschriften oder Atlanten sind nach Benutzung an den Standort, der der Signatur folgt, zurückzustellen. Der Arbeitsplatz ist aufgeräumt und sauber zu hinterlassen.

10. Ordnungswidrigkeiten
Es ist nicht erlaubt, in Büchern, Atlanten oder auf Karten Unterstreichungen, Bemerkungen oder Eintragungen irgendwelcher Art vorzunehmen. Bei Zuwiderhandlungen und anderen Beschädigungen ist Schadenersatz zu leisten. Der Benutzer kann von der Ausleihe ausgeschlossen werden. Diebstahl wird zur Anzeige gebracht.

11. Ausleihe
In der Präsenzbibliothek ist eine Ausleihe i.d.R. nur kurzfristig (über Nacht, über das Wochenende oder kurzfristig z.B. zum Einscannen außerhalb der Bibliotheksräume) sowie in begründeten Ausnahmefällen für eine Frist von bis zu vier Wochen möglich. Die Anzahl der gleichzeitig entleihbaren Bücher ist auf maximal 10 begrenzt. Bei Exmatrikulation sind sämtliche entliehenen Bücher abzugeben. Es besteht kein Anspruch auf das Ausleihen von Büchern, Karten oder Atlanten. Über besondere Leihfristen entscheidet die Bibliotheksleitung oder der Institutsleiter.

12. Leihfristüberschreitung, Beschädigung, Verlust
Wer ein entliehenes Buch nicht rechtzeitig zurückbringt, kann von der Ausleihe dauerhaft oder befristet ausgeschlossen werden. Bei Verlust können Ersatzbeschaffungskosten zuzüglich der entstandenen Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt werden. Jeder Benutzer verpflichtet sich, bei Beschädigung oder Verlust eines Buches in vollem Umfang Schadenersatz zu leisten.

13. Aus­leih­re­ge­lung
Ei­ne Aus­lei­he ist nur bei voll­stän­dig aus­ge­füll­tem Leih­schein und un­ter gleich­zei­ti­ger Vor­la­ge ei­nes gül­ti­gen Aus­wei­ses mit Licht­bild (Personal- oder Stu­den­ten­aus­weis) mög­lich. Die Vor­lage des Aus­wei­ses ent­fällt bei per­sön­lich be­kann­ten Be­nut­zern.

14. Be­schrän­kung des Leih­ver­kehrs
Ein­zel­ne be­son­ders ge­kenn­zeich­ne­te Bü­cher sind von der Aus­lei­he aus­ge­nom­men. Nicht aus­ge­lie­hen wer­den Ka­ta­lo­ge, Rech­ner und sonsti­ges In­ven­tar der Bib­lio­thek.

15. Wei­sungs­be­fug­nis des Bib­lio­theks­per­so­nals
Den An­wei­sun­gen des Bib­lio­theks­per­so­nals ist Fol­ge zu leisten. Zu­wider­hand­lun­gen kön­nen den Aus­schluss von der Be­nut­zung der Bib­lio­thek nach sich zie­hen.

16. Haf­tung
Die Bib­lio­thek haf­tet nicht für den Ver­lust oder Be­schä­di­gung von Ge­gen­stän­den, die in die Bib­lio­thek mit­ge­bracht wer­den. Dies gilt auch für den In­halt des Gar­de­ro­ben­schranks der Bib­lio­thek. Wer Bib­lio­theks­gut bei der Be­nut­zung ver­liert oder be­schä­digt, hat der Bib­lio­thek vol­len Er­satz zu leisten, auch wenn kein Ver­schulden vor­liegt.

17. An­er­ken­nung
Je­der Be­nut­zer er­kennt mit der Be­nut­zung der Bib­lio­thek die­se Bib­lio­theks­ord­nung an.

18. In­kraft­tre­ten
Die­se Bib­lio­theks­ord­nung gilt ab so­fort. Gleich­zei­tig tre­ten al­le bis­he­ri­gen Be­nut­zungs­an­lei­tun­gen/Be­nut­zungs­ord­nun­gen au­ßer Kraft.


Karlsruhe, der 05.06.2004