Portraitfoto des Mitarbeiters Bingzhu Qi

M. Sc. Bingzhu Qi

  • Institut für Regionalwissenschaft
    Geb. 10.50
    Reinhard-Baumeister-Platz 1
    76131 Karlsruhe

Bingzhu Qi ist seit 2021 Doktorand und wissenschaftliche Hiwi am Institut für Regionalwissenschaft. Er begann seinen Bachelor in Stadtplanung an Beijing University of Civil Engineering and Architecture. Und zwischen 2018 und 2021 war er ein Masterstudent in Institut für Regionalwissenschaft. In Forschung fokussiert er sich auf die soziale Differenzierungs- und Segregationsprozesse in chinesischen Städten und auf Methodentriangulation in den Sozialwissenschaften. Neben seinen Forschungstätigkeiten ist er am IfR für die Arbeit der Institutsbibliothek zuständig.

Forschungsinteresse

  • Soziale Differenzierung und Segretation
  • Soziokulterelle/ kulturelle Ursachen der sozialen Segregationsprozessen
  • Methodentriangulation in den Sozialwissenschaften
  • Die Nutzung der Qualitativen Methoden im chinesischen Kontext
  • Regionaler Schwerpunkt China

Konferenzen/ Vorträge

  • Vortrag „Social Segregation in Mixed-Income-Community from China, a case study in Beijing”, AESOP Annual Congress Spaces for Species: Redefining Spatial Justice, Tartu 25.-29.07.2022

Werdegang

  

  • Seit 01.2022 Doktorierenden-Vertreter in der globalen Säule von Graduiertenschule Cultures of Knowledge
  • Seit 08.2021 Doktorand am Institut für Regionalwissenschaft (IfR), KIT
  • Seit 05.2021 Wissenschaftliche Hiwi am Institut für Regionalwissenschaft (IfR), KIT
  • Seit 2021 Mitglied ARL Forum Nachwuchs
  • 01.2021 – 04.2021 Studentische Hiwi am Institut für Regionalwissenschaft (IfR), KIT
  • 10.2018 – 04.2021 M. Sc. Regionalwissenschaft/Raumplanung, KIT
  • 09.2015 – 12.2015 Pratikum, China Academy of Urban Planning & Design
  • 09.2011 – 06.2016 B.Eng. Urban Planning, Beijing University of Civil Engineering and Architecture
Weiteres (Preise, weitere Aktivitäten…)
  • Seit 2022 Stipendiat von CSC (China Scholarship Council)